Domaine Montvac

Domaine Montvac

„Feminin Pluriel“

Vom Vater zum Sohn – von Generation zu Generation. Schon die Überschrift deutet an, dass in diesem Familienbesitz die Generationenwechsel anders als gewöhnlich verlaufen.

Von Mutter zu Tochter – seit drei Generationen sind die einheiratenden Männer diejenigen, die neu anfangen, die Neues erleben und mitgestalten.

1860 hat Louis Avon im Rahmen seiner Wanderjahre als Geselle in Vacqueyras seinen Pflock in die Erde gesetzt und als Fassbauer begonnen. Daneben baute er ein wenig Wein an. Dieses Weingut geht seither von Mutter auf Tochter über. Die Voraussetzungen auch für die nächste Generation scheinen gut. Cecile Dussere hat drei Töchter ….

Erst das perfekte Zusammenspiel von Terroir und Rebe ergibt die Basis für einen „Cru“. Der Gedanke des Terroir geht weit über Boden und Klima hinaus. Er vereint daneben und vor Allem den respektvollen Umgang mit der Natur. Herbizide und Pestizide sind tabu in Domaine de Montvac.

Überwiegend wird in Domaine de Montvac die Grenache-Traube angebaut. Diese auf steinigen nach Süden und voll der Sonne zugewandten Böden angebaut geben den Weinen die Fülle bringen die Symphonie der Aromen hervor. Der Syrah – auf den kühleren Parzellen angebaut – bringt Struktur und Farbe und zu guter Letzt wird die Cuvée mit der Mourvedre vollkommen.